SMS online empfangen – Wie funktioniert das?

0
552
SMS online empfangen

Um die Authentizität ihrer Nutzer zu prüfen, verlangen viele Dienste eine Verifizierung. Sei es zur Registrierung, Freischaltung von Upgrades, Aktualisierung von Nutzerdaten oder wenn das Passwort vergessen ging. Was früher noch via E-Mail geschah, ist heute oft nur noch via Telefonverifizierung möglich. Beispielsweise Google, Facebook, Tinder oder andere Onlinedienste verschicken einen Code per SMS, der dann auf der entsprechenden Seite angegeben wird.

Viele Nutzer möchten es aber vermeiden, die eigene Telefonnummer anzugeben. Einerseits, um ihre Privatsphäre zu schützen, andererseits auch deshalb, weil oft unklar ist, wie die Firmen die Daten schlussendlich benutzen. Verschiedene Online-Plattformen bieten für diesen Fall eine Lösung an: Über eine Website erhält man SMS online ohne die eigene Nummer bekannt geben zu  müssen. Wir haben verschiedene Plattformen die diesen Dienst anbieten, miteinander verglichen.

Wie funktioniert das?

Im Netz finden sich unzählige Dienste, die online eine virtuelle Handynummer bereitstellen, über die man SMS empfangen kann. Dazu gibt man eine der zur Auswahl stehenden Nummern dem Dienst an, von dem man eine SMS erhalten möchte. Die eingehende Nachrichten wird dann auf der Website veröffentlicht. Diese SMS sind in der Regel kostenlos für den Privatgebrauch. Wichtig ist zu erwähnen, dass dort meistens nur Nachrichten empfangen und nicht gesendet werden können.

Vorteile von online SMS

Der wohl größte Vorteil liegt klar auf der Hand: die eigene Handynummer muss nicht preisgegeben werden. Auch wer sich für Services im Ausland registrieren möchte und dort keine Handynummer hat, kann einen solchen Dienst nutzen, um mit einer Handynummer aus dem jeweiligen Land SMS online zu empfangen. Ist das Handy kaputtgegangen oder benutzt man grundsätzlich keines, gibt es so die Möglichkeit, sich dennoch für die Nutzung unterschiedlicher Portale zu verifizieren.

Nachteile von online SMS

So praktisch dieser Dienst auch ist, bringt er dennoch einige Nachteile mit sich. Zum einen ist die empfangene Nachricht für alle Besucher der Website sichtbar. Gerade wenn im Bestätiguns-SMS Daten wie die E-Mail-Adresse mitgeschickt werden, ist daher Vorsicht geboten bei der Nutzung. Generell gilt, solche fake Nummern nicht für sensible Inhalte, wie beispielsweise Bankdaten benutzen!

Ein weiterer Nachteil ist, dass vielleicht bereits jemand anderes die Nummer genutzt hat, um sich beim selben Service anzumelden und die Nummer somit nicht mehr verfügbar ist.

Virtuelle Handynummer generieren

Vergleich verschiedener online SMS-Dienste

1 Receive SMS online

Die in englischer Sprache geführte Seite ist sehr simpel gestaltet. Auf übersichtliche Weise bietet sie fake Handynummern aus Großbritannien, der Ukraine und Russland an.

Benutzung:

  1. Aus den insgesamt acht Nummern diejenige mit der niedrigsten Aktivität aussuchen.
  2. Diese Nummer dem Dienst angeben, von dem man eine SMS empfangen möchte.
  3. Um die empfangene Nachricht zu lesen, die entsprechende Nummer anklicken. Falls sie noch nicht angezeigt wird, die Seite einfach neu laden.

Zur Website > Receive SMS online

2 Spoofbox

Die Seite ist auf verschiedenen Sprachen verfügbar, unter anderem deutsch, und bietet auch eine fake Nummer aus Deutschland an. Außerdem findet man Wegwerf-Handynummern aus Australien, Südafrika, Kanada, Italien, Großbritannien, Hongkong und den USA zur Verfügung. Der Empfang der SMS ist etwas unübersichtlich gestaltet, da alle auf der Homepage eingesehen werden können, egal für welche Nummer sie sind. Dafür gibt die Seite die genaue Zeit an, wann die SMS empfangen wurde und die Rufnummer des Absenders wird verkürzt dargestellt, was die Anonymität zusätzlich schützt.

Benutzung:

  1. Eine der Wegwerf-Nummer auswählen.
  2. Diese Nummer dem Service angeben, von dem man eine SMS empfangen will.
  3. Um die SMS zu lesen, auf den lila „Erhalten“-Button klicken. Neu laden, falls die Nachricht noch nicht angezeigt wird.

Zur Website > Spoofbox

3 Free online Phone

Auch diese Seite ist ausschließlich auf Englisch und hat keine deutsche Handynummer. Sie bietet Handynummern aus Belgien, Kanada, Großbritannien, Schweden und den USA an. Zu jeder Nummer ist angegeben, wie viele SMS damit bisher online empfangen wurden.

Benutzung:

  1. Eine Nummer aus der Liste aussuchen.
  2. Diese Nummer dem Service angeben, von dem man eine SMS empfangen will.
  3. Um die empfangene SMS zu lesen, auf „read SMS“ hinter der entsprechenden Nummer klicken. Bei Bedarf die Seite neu laden.

Zur Website > Free online Phone

4 Receive free SMS

Diese Seite, die ebenfalls nur auf Englisch ist, bietet die wohl größte Auswahl an fake Handynummern an. Neben zwei deutschen und einer Schweizer Nummer gibt es hier auch Telefonnummern aus den USA, Kanada, Brasilien, Russland, Frankreich, Australien, Großbritannien, Schweden, Indonesien, Israel, Spanien und Hongkong. Allerdings funktionieren nicht immer alle Nummern.

Benutzung:

  1. Eine Telefonnummer aus der Liste aussuchen.
  2. Diese Nummer dem Service angeben, von dem man eine SMS empfangen will.
  3. Um die empfangene SMS zu lesen, die entsprechenden Nummer anklicken. Bei Bedarf Seite neu laden.

Zur Website > Receive free SMS

5 SMS Sellaite

Die Seite ist in leicht fehlerhaftem Englisch gehalten und bietet ausschließlich estnische Nummern an. Dafür können hier auch Verifizierungen via Sprachmitteilungen empfangen sowie SMS kostenlos versendet werden. Wen es interessiert, kann sich sogar die Statistiken der einzelnen Telefonnummern ansehen.

Benutzung:

  1. Eine der drei Handynummern aussuchen.
  2. Die Nummer dem Service angeben, von dem man eine SMS empfangen will.
  3. Um die empfangene SMS zu lesen, die entsprechenden Nummer anklicken.
  4. Bei Bedarf Seite neu laden.

Zur Website > SMS Sellaite

6 Receive SMS

Auch dieser Seite ist nur auf Englisch verfügbar und bietet zudem nur US-amerikanische Nummern an. Alle eingehenden Nachrichten sind auf der Homepage ersichtlich, allerdings wird angezeigt, von und an welche Nummer sie gesendet wurde und wie lange der Empfang her ist. Wer möchte, kann sich für eine private Telefonnummer registrieren und so die empfangenen Nachrichten in einem persönlichen Posteingang lesen, auf den sonst niemand Zugriff hat.

Benutzung:

  1. Eine der vier Handynummern aussuchen.
  2. Die Nummer dem Service angeben, von dem man eine SMS empfangen will.
  3. Herunterscrollen, um die SMS zu lesen.
  4. Bei Bedarf Seite neu laden.

Zur Website > Receive SMS

Übersicht über die verschiedenen Dienste

SMS online empfangen Tabelle

Fazit

Die Nutzung von Plattformen um SMS online auf eine fake Nummer zu empfangen, kann durchaus nützlich sein. Vor allem, wenn es sich um das einmalige Empfangen von Verifizierungs-Codes handelt. Allerdings hat der Service auch einige Nachteile. So sind die empfangenen SMS für alle Nutzer ersichtlich, was je nach Inhalt sehr heikel sein kann. Deshalb gilt, diese Dienste mit Vorsicht zu genießen. Wer sensible Inhalte, wie Bankdaten oder wichtige Passwörter erhält, benutzt besser das eigene Handy.

Leserbewertung
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here