Datensicherheit- So sind Deine Daten geschützt

0
138
Datensicherheit im Netz-ein Thema mit sensiblen Hintergrund.
Datensicherheit im Netz-ein Thema mit sensiblen Hintergrund.

Das Thema Datensicherheit und Datenschutz ist in vieler Munde. Jeder der im Netz aktiv ist möchte sich natürlich die Cybersicherheit  gewährleisten. Doch das ist nicht immer ganz einfach, denn natürlich gibt es im Bereich Datenschutz und Datensicherheit einige Unterschiede. Was die meisten Usern an dieser Stelle bereits auffällt, das Worte Datenschutz ist hier nur wenig gebraucht. Denn wir wollen in diesem Ratgeber mehr über die Datensicherheit sprechen und auch das Thema IT Sicherheitsgesetz behandeln.

Was versteht man unter dem Begriff Datensicherheit?

Viele stellen sich nur die Frage, was man unter dem Begriff versteht. In Deutschland wird ganz allgemein unter dem Thema der technische Aspekt verstanden. Mit diesem soll der Schutz aller möglichen Daten gewährleistet werde. Dabei werden natürlich ganz besondere Ziele verfolgt, die wir im nachfolgenden Abschnitt noch einmal ansprechen werden.

Welche Ziele hat die Datensicherheit?

Die Sicherheit der Daten wird laut Definition mit verschiedenen Zielen verbunden. Dazu gehört unter anderem die Vertraulichkeit, die Integrität und die Verfügbarkeit. Unter der Vertraulichkeit versteht man, dass der Zugriff auf Daten nur durch bestimmte Personengruppen erfolgt. Das Ziel der Integrität bezieht sich auf die Unversehrtheit aller Datensätze, wobei Manipulation und technischer Defekt vorzubeugen sind. Unter der Verfügbarkeit definiert man das Vorhandensein der Daten im Bedarfsfall.

Nimmt man diese Ausgangspunkte und definiert Gefahren und Risiken, dann lässt sich vor allem feststellen, dass Gefahren im Rahmen von technischen Mängeln und fremden Zugriffen ausgehen. Gerade wenn es um die Daten im Internet geht, ist die Sicherheit oberste Priorität. Ist Sicherheit der Daten unzureichend , können eingehende Daten unvollständig zur Speicherung kommen oder sogar ganz verloren gehen. Dadurch sind die anderen Ziele der Sicherheit nicht mehr gewährleistet.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Datenschutz und Datensicherheit?

Unterschiede zwischen Datenschutz und Datensicherheit
Datensicherheit oder Datenschutz- wo liegen die Unterschiede.

Die Datensicherheit, laut Definition, bezieht sich auf den technischen Schutz von Daten im Allgemeinen. Dabei sind diese nicht unbedingt auf das Internet bezogen. Beim Datenschutz hingegen wird der Schutz einer ganz bestimmten Sorte von Daten, dabei geht es hauptsächlich um personenbezogene Daten, gewährleistet. Man kann also definieren das eine Sicherheit der Daten eine Bedingung des Datenschutzes ist.

Natürlich hat die Datensicherheit ebenfalls die personenbezogenen Daten mit im Fokus. Doch auch die Erhebung, Verarbeitung und die Weitergabe dieser Daten sollte zur Einschränkung kommen.

Das IT Sicherheitsgesetz 2.0: Was genau ist das?

Angriffe durch Hacker sind zu beheben
Hackerangriffe sollen vermieden werden.

Wer sich mit der Datensicherheit beschäftigt, wird wissen, dass aufgrund des Datenskandals zum Jahresbeginn, bei dem unter anderem persönliche Daten von Politikern und Prominenten im Internet  unter Veröffentlichung standen. Nun liegen die Maßnahmen zur Cybersicherheit zur Änderung vor.  Dabei entstand ein neuer Gesetzesentwurf, der als IT Sicherheitsgesetz 2.0 an den Start gehen soll. Es sind zahlreiche Änderungen in Planung.

Eine dieser Änderungen ist die Überarbeitung des BSI-Gesetz ist. Aber auch Änderungen am Strafgesetzbuch, an den Strafprozessordnungen und der Telekommunikation sollen angedacht sein. Im Referentenentwurf des Gesetzes zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme sind auch die Befugnis des BSI deutlich erhöht. Zudem sind neue Straftatbestände mit in diesem Gesetz verankert.

BSI steht für Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und soll zukünftig Datenlecks vermeiden. Gezielte Hacker-Angriffe sind dadurch besser abzuwehren und die Sicherheitslücken sollen sich effizient schließen. Um diese Sicherheiten zu gewährleisten  soll die Behörde ein offensives Eindringen in IT-Systeme gestattet bekommen.

Wie du dich selbst mit Datensicherheit schützen kannst

Datensicherheit geht nicht nur unsere Regierung etwas an, sondern jeder selbst sollte für seine effiziente Sicherheit sorgen. Dafür haben wir dir einige wichtige Hinweise zusammengetragen.

  • VPN nutzen: Die größte Angst zahlreicher Verbraucher ist es online zur Überwachung zu gelangen. Ein Knackpunkt dieser Gefahr ist das öffentliche WLAN Netzwerk, welches auch als WLAN-Hotspot in vielen Restaurants und öffentlichen Einrichtungen zu erkennen ist. Diese Netzwerke sind betroffen, wodurch zahlreiche Schäden entstanden sind. Um ein sicheres Heimnetzwerk gewährleisten zu können, ist ein eigenes VPN wichtig. VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Dabei wird jedes eingehende und ausgehende Traffic zusätzlich im Kanal verschlüsselt und als vertrauenswürdig eingestuft oder entfernt.
  • PC schützen: Auf dem PC finden sich zahlreiche intensive Daten, die natürlich auch personenbezogen sind. Um diese zu schützen ist es wichtig den PC immer zu sperren. Das kann man ganz einfach mit einem Passwort erledigen. Mit einer Passwortsperre lässt sich das eigene Gerät schützen. Um diese Sicherheit gewährleisten zu können, kann auch eine manuelle Passworteingabe erfolgen. Um diese zu aktivieren reicht es im Windows-System einfach die Tastenkombination Windows-Taste + L zu drücken.
  • Wi-Fi Netzwerk sichern: Im Heimgebrauch sollte man versuchen sein eigenes Wi-Fi-Netzwerk zu sichern. Im Normalfall werden Router durch WPA oder WPA2 Daten gesichert. Doch WPA geht heute im Normalfall nicht mehr als sicher. Deswegen sollte man gesonderte Verschlüsselung nutzen. Dazu kann man unter anderem die Access Points anwenden. Durch diese Points hat man die Möglichkeit selber zu bestimmen, wer in dem eigenen Netzwerk agieren darf und wer nicht. Erfolgt eine gegenseitige Akzeptanz nicht, hat die Drittperson keine Möglichkeit im Wi-Fi-Netzwerk zu agieren.

Fazit

Die Datensicherheit ist ein wichtiger Bereich, den jeder durchführen sollte. Auch wenn man im eigenen Heimnetzwerk unterwegs ist, sollte Datensicherheit immer mit an oberster Stelle stehen. Diese kann man durch verschiedene Maßnahmen nutzen. Diese Maßnahmen lassen sich auch im alltäglichen Leben anwenden. Öffentliche Netzwerke sollte man grundlegend meiden, wenn man seine personenbezogenen Daten gerne für sich behalten möchte.

Leserbewertung
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here