4 Tipps, wie Unternehmen Ihren Traffic über Instagram steigern

0
122
Instagram-Traffic-4-tipps

Für Unternehmen gibt es im Zeitalter von Social Media viele Möglichkeiten mehr Besucher auf die eigene Webseite zu leiten. Facebook, Twitter, YouTube und Instagram sind nur eine von vielen Optionen, die Firmen zur Verfügung stehen.

Die meisten Unternehmen fokussieren sich dennoch auf die SEO-Optimierung. Viele Firmen vergessen jedoch, dass die Suchmaschinenoptimierung häufig erst langfristig funktioniert.

Es können viele Monate vergehen bevor erste Erfolge sichtbar werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll auf Plattformen zurückzugreifen, wo kurz- bis mittelfristig bereits Trafficgewinne möglich sind.

Daher ist es entscheidend sich auf die richtigen Plattformen zu konzentrieren. Die Auswahl der falschen Social Media Plattformen kann zu Umsatzeinbußen und Reichweitenverlusten führen.

3 Gründe, warum Instagram die beste Plattform ist

Hohe Interaktionsrate

Instagram weist die höchste Interaktionsrate aller Social Media Plattformen auf. Dies bedeutet es interagieren mehr Nutzer mit Ihren Beiträgen. Auch mit wenigen Followern können Firmen so mehr Linkklicks im Vergleich zu Facebook und Twitter realisieren.

Jüngere Nutzer wenden sich bereits von Facebook ab

Erste Anzeichen weisen bereits daraufhin, dass Facebook für jüngere Menschen uninteressant wird. Neulich musste bereits Mark Zuckerberg zugeben, dass die Nutzerzahlen von Facebook in Europa zum ersten Mal gesunken sind.

Mehrere Möglichkeiten zur Monetarisierung

Unternehmen haben bereits die Möglichkeit mit Shopping Markierungen in Instagram Beiträge zu interagieren. Wenn Nutzer auf das Einkaufen Symbol klicken, werden diese direkt zur Produktseite weitergeleitet.

Damit ist Instagram anderen Plattformen bei der Monetarisierung weit voraus.

Geschäftskonto auf Instagram einrichten

Eine erste Möglichkeit, um mehr Webseitenbesucher zu gewinnen, ist das Instagram Geschäftskonto.

Mit diesem Konto steht es Unternehmen offen direkt Kontaktmöglichkeiten im Profil zu hinterlegen.

Dazu gehören:

  • die E-Mail Adresse,
  • Telefonnummer,
  • Webseite,
  • und die geschäftliche Adresse.

Die Einrichtung erfolgt innerhalb weniger Minuten über die Einstellungen in der Instagram App. Dazu musst du einfach den Menübereich „In Geschäftskonto umwandeln“ auswählen.

Instagram Stories nutzen

Ab 10.000 Followern ist es auf Instagram möglich in Stories Verlinkungen hinzuzufügen. Damit bietet Instagram eine interessante Möglichkeit, um auf spannende Produkte, Blogartikel und Rabattaktionen hinzuweisen.

Ein weiterer Vorteil der Stories besteht in einer engeren Bindung zu den Abonnenten. Sie haben nämlich die Möglichkeit Einblicke hinter die Kulissen zu geben, Fragen zu beantworten und Neuheiten vorstellen.

Schließlich ist es auch noch möglich Umfragen durchzuführen, um wichtiges Feedback zu erhalten.

Mit Instagram Stories besteht somit die Möglichkeit einen eindeutigen Mehrwert für die Abonnenten zu schaffen.

So können Follower über Rabatte und Neuheiten informiert werden, die diese auf anderen Social Media Plattformen oder auf der Webseite nicht erhalten.

Mit Instagram Shopping Umsatz steigern

Für Unternehmen, die online Produkte verkaufen, ist Instagram Shopping eine interessante Option. Dabei handelt es sich um eine Funktion, die es Nutzern erlaubt direkt über Instagram Beiträge einzukaufen.

Eine Voraussetzung dafür ist ein Geschäftskonto sowie der Firmensitz in Europa, Nordamerika und weiteren ausgewählten Ländern.

Mithilfe von Instagram Shopping können Sie Ihre Produkte in Beiträgen markieren. Dann können Nutzer die Preise und die Verfügbarkeit der Artikel einsehen.

Bei Interesse können deine Follower dann auf das Kaufen Symbol im Beitrag klicken. Ohne  Verzögerung werden die Nutzer dann auf die Webseite weitergeleitet.

Influencer Marketing

Influencer Marketing kann insbesondere in Verbindung mit Instagram Shopping zu großen Umsatzsteigerungen führen.

Die richtige Auswahl der Influencer ist jedoch ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg von Influencer Marketing Kampagnen.

Dies liegt vor allem daran, dass immer mehr Instagram Nutzer sich künstlich mehr Abonnenten verschaffen.

Dabei handelt es sich um Fake Follower. Für Firmen bieten diese Nutzer keine Vorteile.

Aus diesem Grund sollten Influencer stets auf die Interaktionsrate hin untersucht werden. Bei dieser Kennziffer handelt es sich um einen entscheidenden Indikator.

Mit diesem Richtwert können Social Media Verantwortliche feststellen, wie viel Prozent der Follower eines Kontos mit den Inhalten interagieren.

Dazu gehören Gefällt mir Angaben, Kommentare und Markierungen im Beitrag. Wenn die Interaktionsrate unter 3 bis 4 Prozent liegt, sollten Unternehmen auf eine Kooperation verzichten.

Es ist oft sinnvoll sich die Abonnenten des Influencers genauer anzuschauen.

Wenn sich unter den Followern viele Konten mit spamartigen Nutzernamen befinden, kann man von einem Kauf der Follower ausgehen.

Doch diese erste Überprüfung ist nur der Anfang. Danach müssen Unternehmen einige grundlegende Fragen klären:

  1. Ist die Zielgruppe, die der Influencer anspricht, für dein Unternehmen interessant?
  2. Arbeitet der Social Media Star bereits mit einem deiner Konkurrenten zusammen?
  3. Ist der Preis für die Leistung, die der Influencer anbietet, angemessen?
  4. Gibt es Gründe, die gegen eine Kooperation sprechen?

Weiterhin ist es sinnvoll sich die Rechte an den Bildern der Influencer zu sichern. Somit haben Unternehmer die Möglichkeit diese auch in Offline Marketingkampagnen einzusetzen.

Fazit

Mittlerweile bietet Instagram viele Möglichkeiten, um den Traffic auf die eigene Webseite zu steigern. Doch die Verwendung von Instagram ist mit viel Aufwand verbunden. Maßnahmen wie Instagram Shopping lohnen sich nur, wenn genügend Nutzer Ihrem Konto folgen.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll mit Redaktionsplänen und monatlichen Zielen zu arbeiten. Dies ist notwendig, um einen genauen Überblick über die Plattform und die Entwicklung der Follower zu behalten.

Über den GastAutor

Als Geschäftsführer der Agentur ReachOn betreut Niklas Hartmann Unternehmen im Bereich Influencer Marketing. Weiterhin unterstützt der Social Media Experte Firmen bei der Steigerung der Follower und der Verkäufe auf Instagram. In seiner Freizeit beschäftigt er sich gerne mit Fotografie

 

Leserbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here