Terrassenfliesen – Worauf Sie achten müssen

0
7
terrassenfliesen-mit-pool

Im Garten, besonders auf der eigenen Terrasse will man Entspannung und Ruhe finden. Zeitgleich soll es auch ein Ort sein, an dem man gemeinsam mit der Familie oder Freunden zusammensitzen kann. Dementsprechend gemütlich sollte die Terrasse gestaltet sein.

Den Terrassenfliesen im Außenbereich kommt daher eine besondere Bedeutung zu. Die richtige Auswahl der passenden Fliesen stellt viele Hausbesitzer jedoch vor eine Herausforderung. Fehler, die hier passieren, können langfristige Auswirkungen haben.

Was bei der Auswahl der richtigen Terrassenfliesen zu beachten ist und welche Möglichkeiten es gibt, erfährst du in diesem Artikel. Außerdem beantworten wir die wichtigsten Fragen zur Verlegung und Reinigung von Terrassenfliesen, sodass deine Terrasse für lange Zeit ein Ort bleibt, der zum Verweilen und Entspannen einlädt.

Welches Material eignet sich für Terassenfliesen?

Die Auswahl an Terrassenfliesen ist heutzutage nahezu endlos. Neben verschiedensten Farben, Formen und Stilrichtungen werden auch Terrassenfliesen aus unterschiedlichen Materialen angeboten. Dabei hat jedes Material seine Vor- und Nachteile. Wichtig, ist, dass die Fliesen robust und beständig sind. Der Rest ist oft Geschmackssache.

Mosaikfliesen auf der Terrasse aus Naturstein oder Terracotta

Naturstein- oder Terracotta-Fliesen geben der Terrasse einen sehr behaglichen und gemütlichen Charme. Neben schlichten quadratischen oder rechteckigen Fliesen sind Mosaikfliesen aus Naturstein oder Terracotta eine beliebte Alternative, um den naturnahen Eindruck zu verstärken. Die Vorteile liegen vor allem in ihrem warmen südländischen Charme, den diese Fliesenarten versprühen.

So erinnert ein Boden aus Natursteinen oder Terracotta-Fliesen an südländische Fincas und verleiht der eigenen Terrasse ein gewisses Urlaubsgefühl. Besonders Terracotta-Fliesen sind allerdings etwas pflegeintensiver.

Zwar sind auch sie durch das zweistufige Brennverfahren bei der Herstellung genauso frost- und wetterbeständig wie Natursteinfliesen, allerdings müssen Sie nach dem Verlegen oft nach mit Wachs behandelt werden, um sie dauerhaft vor äußeren Einflüssen zu schützen.

Dieser Vorgang sollte alle paar Jahre wiederholt werden, um so die Langlebigkeit der Fliesen aufrechtzuerhalten. Nimmt man den etwas höheren Pflegeaufwand in Kauf, hat man allerdings lange Zeit Freude an einer sehr harmonischen Terrassengestaltung.

Vorteile Nachteile
Individuelles Ambiente und besonderer südländischer Charme Teuer in der Anschaffung und pflegeintensiver als andere Fliesen
Wirken sehr hochwertig

 

Terrassenfliesen aus Granit

Granit ist schon seit der Antike bekannt für seine Beständigkeit und gelichzeitig seine Exklusivität. Daher nutzen bereits die alten Griechen Granit als wetter- und frostbeständigen Bodenbelag im Außenbereich. Je nach Sorte des Steins verleihen Granitfliesen der Terrasse einen rustikalen oder aber auch einen sehr eleganten Charakter. Besonders schön fällt die natürliche Maserung des Steins auf, die jede Fliese zu einem Unikat macht.

So wird auch deine Terrasse zu einem Unikat, das es so kein zweites Mal gibt. Granit ist in der Regel allerdings sehr teuer, da die weltweiten Vorkommen begrenzt sind. Daher sind Terrassenfliesen aus Granit nicht für jeden Geldbeutel geeignet.

Allerdings bekommt man für die etwas höheren Anschaffungskosten auch sehr robuste Terrassenfliesen, die ein Leben lang halten können. In der Relation zu ihrer langen Lebensdauer sind Granitfliesen also definitiv ihren Preis wert. Der exklusive Charme des Granits ist sowieso unbezahlbar.

Vorteile Nachteile
Robust, langlebig und trotzdem pflegeleicht relativ teuer
Granit strahlt immer eine sehr hochwertige Optik aus

 

Terrassenfliesen aus Feinsteinzeug

Fliesen für die Terrasse aus Feinsteinzeug bieten viele Vorteile und sind wahre Alleskönner. Genau wie Natursteinfliesen oder solche aus Granit oder Terracotta sind sie witterungs- und frostbeständig und eignen sich daher perfekt für den Außenbereich. Zudem sind sie im Preis oft günstiger. Außerdem überzeugen sie durch ihren geringen Pflegeaufwand und die einfache Reinigung und bieten dabei immer einen sicheren Tritt.

Die Auswahl an Terrassenfliesen aus Feinsteinzeug lässt kaum Wünsche offen, da es verschiedenste Modelle in unterschiedlichen Farben und Formen gibt. So kann die eigene Terrasse ganz nach den eigenen Vorstellungen und Gestaltungsideen hergerichtet werden. Zudem sind Feinsteinzeug-Fliesen besonders leicht zu verlegen.

So kann die Terrassengestaltung auch vom handwerklich begabten Heimwerker ausgeführt werden, was wiederum weitere Kosten spart. Feinsteinzeug-Fliesen können nicht nur für die Gestaltung der Terrasse, sondern auch für Gartenwege oder ähnliches genutzt werden. So kann im gesamten Garten ein harmonisches und einheitliches Bild erzeugt werden.

Vorteile Nachteile
Große Auswahl an Farben, Formen und Designs Mindere Verarbeitungsqualität im Herstellungsprozess kann zu einer geringeren Lebensdauer führen
Günstiger als Naturstein oder Granit

 

Terrassenfliesen-draussen

Kunststoffe haben schon seit langem auch die Bodenbeläge erreicht. So gibt es auch Terrassenfliesen aus Kunststoff. Ihr besonderer Vorteil liegt in der einfachen Handhabung und dem damit sehr leichten Verlege-Prozess.

Kunststofffliesen gibt es meist in Holzoptik, sodass der Terrasse ein wohliges Ambiente verliehen wird. Spezielle Pflege wird für Terrassenfliesen aus Kunststoff nicht benötigt, zudem sind sie relativ preiswert. Zu eng sollte der Geldbeutel jedoch nicht geschnürt werden, da es bei billigen Kunststofffliesen schnell zu Materialermüdungen kommen kann.

Dies führt zum unschönen Ausbleichen der Farben, insbesondere durch starke Sonneneinstrahlung, im schlimmsten Fall sogar zum Brechen der Fliesen. Beim Verlegen ist auf den korrekten Aufbau einer entsprechend Unterkonstruktion zu achten.

Vorteile Nachteile
Einfache Verlegung dank Klick-System Billige Qualität führt zu kurzer Lebensdauer
Pflegeleicht und kostengünstig

Fliesen verlegen auf der Terrasse

Damit die Fliesen auf der Terrasse auch lange Zeit halten und Freude bereiten, ist die richtige Verlegung ausschlaggebend. Je nach gewähltem Material sind unbedingt die Verlege-Hinweise des Herstellers zu beachten. Außerdem empfiehlt es sich, unabhängig vom Material der Fliesen einige grundsätzliche Tipps einzuhalten:

  • Vor dem Verlegen sollte der Untergrund gesäubert und Unebenheiten ausgeglichen werden.
  • Um die benötigte Menge an Fliesen zu berechnen, messen Sie die Terrassenfläche im Vorfeld aus und planen Sie genügend Verschnitt ein.
  • Bevor mit dem Verlegen begonnen wird, sollten alle Werkzeuge und Hilfsmittel bereitgestellt werden.
  • Beim Verkleben von Fliesen im Außenbereich nutzen Sie flexiblen Kleber, da durch die Temperaturunterschiede Ausdehnungen des Materials nicht vermieden werden können.
  • Rühren Sie nur so viel Kleber an, wie sie schnell verarbeiten können, da dieser recht schnell antrocknet. Als Faustregel gilt hier: immer nur Kleber für ca. 1m² anrühren.
  • Besonders bei Kunststofffliesen mit Klick-System sollten Sie die Anleitung des Herstellers genauestens befolgen.
  • Die geklebten Fliesen sollten mindestens 24 Stunden nicht betreten werden, damit der Kleber austrocknen kann.

Wie werden Terrassenfliesen gereinigt?

Die Terrasse als Außenbereich ist ständig äußeren Einflüssen ausgesetzt. Nicht nur Wetter und Witterung tragen zur Verschmutzung bei, auch das Begehen mit Straßenschuhen und Tiere können für Schmutz auf der Terrasse sorgen. Eine regelmäßige Reinigung der Terrasse ist daher unabdingbar, um lange Zeit Freude damit zu haben.

Neben regelmäßigem Abfegen der Terrasse sollte je nach Bedarf auch gewischt werden. Mindestens einmal im Jahr sollte eine Grundreinigung durchgeführt werden. Am besten ist dazu das Frühjahr geeignet, um den anstehenden Sommer auf einer schönen sauberen Terrasse verbringen zu können. Dazu verwenden Sie am besten einen Hochdruckreiniger. Diese haben meist auch spezielle Schrubber-Aufsätze, mit denen hartnäckige Verschmutzungen entfernt werden können. Am besten gehst du dabei folgendermaßen vor:

  • Hartnäckige Verschmutzungen sollten mit lauwarmem Wasser und Reinigungsmittel vorbehandelt und eingeweicht werden.
  • Mit einem Schrubber und Wasser, versetzt mit Reinigungsmittel wird die gesamte Fläche vorgereinigt.
  • Anschließend werden das Reinigungswasser und die Schmutzreste mit dem Hochdruckreiniger abgespült.

TIPP: Helle Fliesen bekommen ihren Glanz zurück, indem im Reinigungswasser Gebissreiniger aufgelöst wird.

Fazit

Die Wahl der richtigen Terrassenfliesen ist entscheidend für den Wohlfühlfaktor im eigenen Garten oder auf dem Balkon.

  • Dank einer reichhaltigen Auswahl verschiedenster Terrassenfliesen mit unterschiedlichen Formen, Mustern und Farben sind der Umsetzung eigener Vorstellungen und Ideen zur Terrassengestaltung kaum Grenzen gesetzt.
  • Eine hochwertige Qualität der Fliesen ist der Garant für die Langlebigkeit der Terrasse
  • Je nach gewähltem Material der Terrassenfliesen muss auf die Besonderheiten bei der Verlegung geachtet werden.

Terrassenfliesen sind der Regel sehr pflegeleicht und bieten damit einen entscheidenden Vorteil gegenüber Holzterrassen. So bleibt die Freude an dem eigene Outdoorbereich lange Zeit erhalten.

Weiterführende Links:

https://de.wikipedia.org/wiki/Terrasse

https://www.mein-schoener-garten.de/terrasse-5096

Leserbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here