Wie die Blockchain das Internet revolutioniert

0
102
Wie die Blockchain das Internet revolutioniert

Die Blockchain hatte zu Anfang einen illusorischen Charakter. Nur wenige glaubten an ihren langfristigen Erfolg. Hinzukommend wurde sie vorwiegend für Kryptos verwendet. Die neue Art des Geldes zog nicht nur Sympathisanten an. Auch Kriminelle entdeckten das Business für sich und der Schwarzmarkt hinter den Kryptos boomte. All das hat der Blockchain als Technologie hinter Bitcoin und Ethereum keinen guten Ruf eingebracht. Zusätzlich machten die Höhle der Löwen Bitcoin Robots negative Schlagzeilen.

Und doch zieht die Blockchain immer mehr Blicke auf sich. Viele Unternehmen liebäugeln mit der neuen Technologie. Privatpersonen sind bei der Recherche begeistert, denn die Blockchain kann viele Probleme des Alltags lösen. Kurzum: Die Blockchain Technologie krempelt derzeit die gesamte Netzwelt um und ist ein wichtiger Bestandteil der Zukunft im Bereich der Digitalisierung. Doch was macht sie eigentlich aus und weshalb hat sie das Potenzial das Internet zu revolutionieren?

Chats und SMS dezentral organisiert

Mal schnell die Chat-App auf dem Smartphone öffnen und mit Freunden in Kontakt treten. Das gehört mittlerweile zum Alltag. Was viele User nicht wissen: Plattformen und Apps wie WhatsApp und ähnliche Programme laufen zentral ab. Das bedeutet, dass Chatter ihre Nachrichten nicht direkt an den Empfänger übertragen. Sie gelangen erst zu einem Server und von dort aus zum eigentlichen Empfänger. Das Problem: Dieses System ist äußerst leicht zu hacken. Ist ein Hacker in das System eingedrungen, hat er Zugriff auf die Nachrichten.

Außerdem stellt die zentrale Struktur das Thema des Datenschutzes in Frage. Werden die Daten an einen zentralen Server übertragen, sind sie auch von Dritten abrufbar. Wer möchte schon, dass seine Nachrichten gelesen werden. Die oberste Priorität lautet schließlich: Hohe Anonymität im Netz! Die Blockchain besitzt keinen einzelnen Server. Sie befindet sich auf jedem Chatter-Endgerät. Dadurch gibt es keine Kontrollstelle, da sich die Technologie selbst kontrolliert.

Online Banking? Mit der Blockchain noch besser!

Im Zuge der Digitalisierung bleiben Veränderungen nicht aus. Banken sind ebenso davon betroffen. Die zumeist konservativen Strukturen der Anbieter stehen derzeit auf dem Prüfstand. Da der Trend immer mehr gen bargeldlose Bezahlung geht, interessieren sich immer mehr Internetuser für eine echte Alternative zum herkömmlichen Geld. Sie begeistern sich für digitale Währungen wie den Bitcoin und wollen für sich ein System, welches völlig unabhängig von Filialen funktioniert.

Bereits jetzt bieten Banken eine Videolegitimation an. Damit zeigen sie, dass sie zur Weiterentwicklung bereit sind. Leider geht der Prozess recht lange. Neumodische Banken ohne Filialen haben den Finger am Puls der Zeit und erfreuen sich am immer größer werdenden Zulauf. Sie setzen auch auf andere Strukturen und auch das Thema Kryptowährungen kommt nicht zu kurz. Kein Wunder, denn die Technologie dahinter – die Blockchain – ist vor Manipulation geschützt. Wer sich um sein Geld sorgt, ist mit der Verwendung der Blockchain weitaus sicherer.

Richtig toll ist, dass alles ohne eine Bankkarte geht. Ohne Blockchain müssen wir diese im Geschäft beim Bezahlen vorzeigen. Noch anstrengender ist die Überweisung mit einem TAN-Generator. Die Blockchain erlaubt ein unkompliziertes Bezahlen. Sämtliche Transaktionen sind binnen kurzer Zeit realisiert und dank aufwändiger Codierung vor äußeren Eingriffen geschützt. Sich in das System klassischer Banken zu hacken, ist somit weitaus leichter als Einblick in die Daten innerhalb der Blockchain zu erhalten.

Das Online Gaming profitiert von der Blockchain

Mittlerweile gibt es die Blockchain bereits im Online Gaming. Gamer stehen auf die Technologie, da sie sich häufig nicht einmal auf den Plattformen registrieren müssen. Die Transaktionen laufen in Echtzeit. Bedeutet: Sobald der Gamer die Zahlung einleitet, erhält der jeweilige Shop das Geld. Seit einiger Zeit beteiligen sich immer mehr Firmen an der Blockchain. Einige haben sich zudem für die Kryptowährungen entschieden. So ermöglicht der Zahlungsgigant PayPal eine schnelle Zahlung mit Bitcoins. Bitcoins sind einige Anwendungsmöglichkeit der Blockchain im Gaming. Da Bitcoins einen immer stabileren Kurs verzeichnen, wächst das Ansehen. Somit ist davon auszugehen, dass nicht nur Riesen wie PayPal und Microsoft zukünftig auf die digitalen Strukturen setzen.

Eine Gruppe von Anbietern macht ihre Ansicht über die Blockchain sogar sehr deutlich. Die Rede ist vom Online Casino. Viele Gamer entscheiden sich für das entspannte Online Gaming und wählen hin und wieder auch das virtuelle Casino zum Zocken an den Slots aus. Die Kryptowährungen und damit die Blockchain garantieren ein anonymes Spiel. Weiterhin sind Krypto-Casinos weitaus moderner. Die Einzahlung geht schnell. Absolutes Highlight: In vielen Krypto-Casinos ist eine Registrierung überhaupt nicht mehr vorgesehen. Das spart Zeit und lästige Anmeldeprozesse ein.

Kunst und wie sie schützen kann

Der digitale Kunstmarkt boomt. Immer mehr Künstler wollen sich beteiligen und ihr Portfolio ausbauen. Allerdings stoßen sie schnell an ihre Grenzen. Das Kopieren ihrer Kunstwerke gestaltet sich leicht. Einfach das Wasserzeichen per Programm entfernen und schon können Kriminelle das jeweilige Bild vervielfältigen. Nicht nur Bildideen lassen sich auf diese Weise klauen.

Auch Kunstobjekte werden kopiert und verhelfen den Kriminellen zu ungeahnten Zusatzeinkünften. Nutzen Künstler die Blockchain, erhält der Käufer einen speziellen Schlüssel. Diesen besitzt nur er. Ist das jeweilige Kunstobjekt plötzlich auf verschiedenen Seiten sichtbar, kann der Künstler sofort nachverfolgen, wer es illegal veräußert.

Und auch im Bereich des Immobilienmarktes tut sich viel. Der Kauf im Ausland gestaltet sich recht schwierig. Wer sich ein Afrika Grund und Immobilie zulegen will, wird häufig mit einem Problem konfrontiert. Der Verkäufer ist nicht der Eigentümer. Ab sofort soll es nicht mehr dazu kommen und zwar dank der Blockchain.

Sehen Immobilienkäufer im Internet neue Objekte, so können sie unter Einbeziehung der Blockchain Technologie sicherstellen, dass das Gebäude oder die Fläche tatsächlich zum Verkäufer gehört. Das kurbelt den Verkauf in anderen Ländern und Kontinenten an und bedeutet eine bessere finanzielle Lage für die dort lebenden Personen.

Gesundheitsbranche – bald wird es Veränderungen geben!

Mit dem Einzug des digitalen Rezepts 2021 verändert sich sehr viel. Da die Blockchain Technologie auch für Krankenkassen und Kooperationen der Ärzte zur Verbesserung der Behandlungen sinnvoll ist, wird die Technik bald auch in Arztpraxen Einzug halten. Sie optimiert Arbeitsprozesse, sorgt für die Einhaltung des Datenschutzes, bietet sichere Übertragung von sensiblen Daten und verschnellert die Prozesse. Mithilfe von Smart Contracts wird die Vertragsgestaltung ohne menschliches Eingreifen möglich sein. Das kommt der Gesundheit und schnellen Genesung sehr entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here