In den letzten Jahren hat sich die App Peel Remote einen Namen gemacht. Sie ist eine der wenigen Fernbedienungs-Apps, die nicht nur Fernseher verschiedener Marken bedienen können, sondern gleich die gesamte Unterhaltungselektronik Zuhause. Außerdem lässt sie sich dank Infrarot-Transmitter nicht nur mit Smart-TVs benutzen, sondern auch mit älteren Modellen. Dank solchen und mehr überzeugender Funktionen, glänzt sie im Play Store mit vier von fünf Sternen.

Im deutschen Apple App Store allerdings überzeugt sie mit bloß 2,5 von fünf Sternen gar nicht. Wieso hat sie es nicht zu mehr Sternen geschafft? Welches sind ihre Vor- und Nachteile? Wie deinstalliere ich Peel Remote von meinem Smartphone oder Tablet? Dies und mehr erfährst du hier.

Fernbedienungen

Was ist Peel Remote?

Wer kennt das nicht? Die Fernbedienung ging mal wieder verloren und ist sie endlich gefunden, hat die Lieblingssendung längst angefangen. Wie praktisch wäre es doch, den Fernseher, die Audio-Anlage oder den DVD-Player mit einem Smartphone bedienen zu können! Peel Smart Remote oder Peel Universal Remote macht das möglich. Die App verwandelt das Smartphone oder Tablet zu einer Universal-Fernbedienung. Dabei bedient sie das gesamte Home-Entertainment-System und mehr:

  • Fernseher
  • DVD- und Blu-Ray-Player
  • Audiosysteme
  • Apple TV
  • Heizungen
  • Klimaanlagen
  • Haushaltsgeräte

Erstmals auf den Markt gebracht wurde die App 2009. Schnell gewann sie die Herzen der User. Nach nur wenigen Jahren zählte sie bereits mit 25 Millionen Downloads! Nachdem die Firma eine Kollaboration mit den Smartphone-Herstellern Samsung und HTC eingegangen war, wurde sie eine der meist geladenen Apps weltweit.

Peel Remote Smart Home

Peel Remote funktioniert entweder durch einen im Smartphone eingebauten Infrarot-Transmitter oder, wenn der nicht vorhanden ist, via Bluetooth oder WLAN. Dazu muss sich das Telefon oder das Tablet im gleichen Netzwerk befinden wie die Geräte, die sie steuern soll. Durch den Infrarot-Transmitter lässt sich die Fernbedienungs-App mit allen gängigen Fernsehmodellen verbinden. Sonst ist ein Smart TV nötig. Wer weder Smart TV noch ein Smartphone mit Infrarot hat, für den wurde Pronto entwickelt. Das kleine Gerät verbindet das Smartphone via Bluetooth mit infrarot-fähigen Geräten. Verfügbar ist es bisher allerdings nur in den USA. Pronto kann aber problemlos via Internet für rund 50 Dollar (etwa 45 Euro) dort bestellt und nach Deutschland geliefert werden.

Mit welchen Betriebssystemen funktioniert Peel Remote?

Erhältlich ist die App als Fernbedienung inzwischen nur noch für Android. Der Download im Play Store ist kostenlos. Wer allerdings die lästige Werbung loswerden möchte, dem bleibt nichts anderes übrig, als monatlich 0,99 Euro Gebühr zu bezahlen. Die negative Bewertung im App Store rührt daher, dass Peel Remote für iPhones seit dem letzten Update nur noch als Programmführer dient. Unter dem Namen Peel TV Guide erinnert sie immerhin an die Ausstrahlung der Lieblingsserie und gibt Hinweise zu neuen, interessanten Sendungen. Für Windows-Smartphones war die App nie verfügbar

Vorteile von Peel Smart Remote

Die App bietet manche Vorteile, weshalb sie viele Android-Nutzer begeistert.

  • Peel Smart Remote ahmt in der Optik eine herkömmliche Fernbedienung nach und ist daher für jeden verständlich.
  • Die App lässt sich auch durch Sprachsteuerung bedienen. Sie versteht einfache Anweisungen wie „schalte den Fernseher ein“ oder „erhöhe die Lautstärke um fünf“.
  • Das eingebaute Fernsehprogramm ermöglicht dem Nutzer, Filme und Serien nach Genre und Episoden zu suchen, danach was gerade im Trend liegt und was kürzlich angesehen wurde.
  • Die App erlaubt den Zugriff auf YouTube-Inhalte für Streaming-Geräte wie Roku und Chromecast.
  • Sie ermöglicht die gleichzeitige Bedienung mehrerer Geräte, wie beispielsweise des Fernsehers, der Lautsprecher und der Heizung.
  • Peel Remote bietet die Möglichkeit, dem Sperrbildschirm zusätzliche Funktionen hinzuzufügen. Sie lädt beispielsweise das Wetter, Nachrichten, das Horoskop oder Minispiele auf den Sperrbildschirm.

Smart Remote Screenshot

Nachteile von Peel Smart Remote

Peel Remote hat nur wenige Nachteile, die aber dazu führten, dass viele Nutzer die App wieder deinstalliert haben:

  • Seit 2017 erzeugt Peel Remote vermehrt Werbung. Diese lästigen Push-Benachrichtigungen werden nicht nur während der Benutzung der App angezeigt. Sondern auch auf dem Sperrbildschirm und als sogenannte Overlay-Werbung. Letzteres ist eine Art Banner, der sich beispielsweise während dem Ansehen eines Videos öffnet. Nutzer beklagten sich vor allem über die Häufigkeit der Werbung, sowie dass diese Banner sie davon abhielten, Anrufe zu beantworten.
  • Der Sperrbildschirm zeigt plötzlich das Wetter oder die Nachrichten an? Dies liegt an Peel Remote. Weiter unten erklären wir, wie sich diese Funktion unterdrücken lässt.
  • Auch wenn die App gerade nicht benutzt wird, läuft sie im Hintergrund weiter. Dies führt zu einem sehr hohen Akkuverbrauch.
  • Einige Samsung-Smartphones haben die App bereits vorinstalliert, was Speicherplatz benötigt, den der Handy-Besitzer vielleicht anderweitig benutzen möchte.

Peel Remote von Android Smartphones deinstallieren

Peel-Remote-deinstallieren

Wer die App selber heruntergeladen hat, kann sie problemlos wieder löschen. Bei einigen Samsung Modellen ist sie allerdings bereits vorinstalliert. Hier lässt sich die App leider nicht deinstallieren. Sie lässt sich aber deaktivieren:

Peel Remote deaktivieren für Android 6.0 oder neuere Versionen:

  1. Einstellungen öffnen
  2. Apps öffnen
  3. Auf die Peel Remote App klicken
  4. Dann „Stopp erzwingen“

Bei älteren Versionen von Android:

  1. Einstellungen öffnen
  2. Anwendungen anklicken
  3. Anwendungsmanager öffnen
  4. Die Peel Remote App anklicken
  5. Auf „Cache leeren“ klicken
  6. Dann „Daten löschen“
  7. Schließlich auf „deaktivieren“ klicken
peel remote auf android deinstallieren
Bildquelle: Handygad.de

Von Peel Remote erzeugte Werbung deaktivieren

Wie bereits erwähnt, beschweren sich viele Benutzer über die nervigen Werbungen und Push-Benachrichtigungen der App. Diese lassen sich leider nur durch das Bezahlen einer monatlichen Gebühr vollständig unterdrücken. Zumindest kann die lästige Überlagerung des Sperrbildschirms blockiert werden:

Ab Android 6.0:

  1. Einstellungen öffnen
  2. Apps öffnen
  3. Auf die App klicken
  4. Benachrichtigungen deaktivieren

Ältere Versionen:

  1. Einstellungen öffnen
  2. Anwendungen anklicken
  3. Anwendungsmanager öffnen
  4. Auf die App Peel Remote klicken
  5. Das Häkchen bei „Benachrichtigungen anzeigen“ entfernen

Alternativen

Peel ist nicht das einzige Unternehmen, das Fernbedienungs-Apps anbietet. Heutzutage hat fast jeder Fernseh-Hersteller seine eigene App, welche die Fernbedienung ersetzt. Diese funktionieren allerdings nur mit Produkten des jeweiligen Unternehmens. Es gibt aber neben Peel Smart Remote noch einige weitere Apps, die Alleskönner sind:

  • Video & TV SideView von Sony. Für Android und iOS.
  • AnyMote. Kontrolliert den Fernseher und weitere Unterhaltungselektronik, via Infrarot-Transmitter, Bluetooth oder WLAN.
  • Sure. Kann ebenfalls die gesamte Unterhaltungselektronik bedienen.
  • Galaxy Universalferbedienung. Funktioniert via Infrarot-Transmitter oder WLAN, kontrolliert die gesamte Unterhaltungselektronik, Klimaanlage und mehr.

Peel Smart Control for Smartphones

Fazit

Peel Remote vereint alle Fernbedienungen im Haushalt und zeigt Programmhinweise zentral auf dem Smartphone oder Tablet an. Das Smartphone ist immer griffbereit, was es extrem praktisch macht, dieses als Universal-Fernbedienung nutzen zu können. Kein lästiges Suchen der Fernbedienung mehr, kein Bedienen von zahlreichen Fernsteuerungen, sondern alles praktisch in einer einzigen App vereint. Allerdings kann sich nur freuen, wer ein Android-Handy besitzt. Für Windows-Smartphones ist die Fernbedienungs-App nicht verfügbar und für iPhones dient sie lediglich als Programminfo. Aber auch Android-Nutzer beschweren sich vermehrt über die App, da sie extrem störende Popup-Werbung erzeugt. Dies hat viele Benutzer dazu veranlasst, die App wieder zu deinstallieren. Wer aber damit leben kann, ist mit Peel Remote gut bedient.

 

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

©pixabay.com | geralt
©pixabay.com | tookapic
©pixabay.com | dawnfu
©pixabay.com | rawpixel
©freepik.com

Leserbewertung
[Total: 2 Durchschnitt: 3]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here